Am Ende war mir komisch zumute.

Oktoberfest

Mit welchem Buch-Blogbeitrag kann man dieses durchwachsene Jahr abschließen? Zunächst habe ich es ernsthaft versuchen wollen mit dem sehr britischen Roman von Jane Gardams „Ein untadeliger Mann“. Mmmh, die Begeisterung allenthalben konnte ich nicht teilen – außer, dass er sicher hervorragend von Isabel Bogdan übersetzt ist. Die Geschichte ist mir völlig fern und die Aspekte, die sie spannend hätten machen können, spart die Autorin gänzlich aus. Der Mann bleibt bis zum Schluss untadelig und seine Lebensgeschichte lässt sich so wie von Kollegen im Club beschrieben zusammenfassen: Weiterlesen

Mission Leipzig

IMG_9210„Freude und Bürde zugleich“ twitterte ich als ich erfuhr, dass ich als einer von 15 Bloggerpaten für eines der zum Leipziger Buchpreis nominierten Bücher ausgewählt worden sei. Eine Jury der Leipziger Buchmesse, die man nicht nur um ihre Aufgabe beneiden sollte, wählte aus ca. 70 Anmeldungen aus. 70 Blogger, die sich bereit erklärten, Pionierarbeit zu leisten. Sind 70 nun viel oder wenig? Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall wünsche ich mir, dass dieser Vorstoß der Messe, Literaturblogger aktiv in den Literaturbetrieb einzubeziehen, sehr gute Resonanz findet. Weiterlesen